Mitglied werden

Unsere Permanenten

Wer Lust und Zeit kann zusätzlich zu den RTF-Veranstaltungen auch auf unseren 4 permanenten Radtouren Punkte einfahren.

In dieser Saison bieten wir 4 permanente Radtourenfahrten an. Diese sogenannten Permanenten starten alle jeweils an Tankstellen, die auch Sonn- und Feiertags geöffnet haben. Im Gegensatz zu den Radtouristikveranstaltungen der A-Wertung, wie z.B. unserer RG-Hamburg Tour, fährt man einfach zwischen 8 und 20 Uhr zum Startort und kauft für 3€ einen Startzettel mit Streckenplan. Mit dem Plan geht es dann aufs Rad und los. Im Streckenverlauf sind bestimmte Kontrollfragen zu beantworten. Nur wer alle Fragen korrekt beantwortet hat, bekommt im Anschluss an die Tour auch die Wertungspunkte in der Wertungskarte eingetragen. Wer keine Wertungskarte besitzt, hat selber Schuld und bekommt auch keine Punkte. Ok, dafür braucht sich auch nicht um die Kontrollfragen zu kümmern ;).

Alle Strecken stehen auch als GPS-Tracks zum Herunterladen bereit.

Ohne Druck durch Stormarn radeln

RTF-Nr: 1743 „Stormarn Permanente“

Von Volksdorf geht es auf kurzem Weg raus nach Stormarn. Nachdem man von der ehemaligen B75 abgebogen ist, geht es runter zum Bahnübergang um anschließend gleich zur ersten kleinen Bergwertung herauszufordern. Wer kann fährt den Hügel komplett im Stehen.

In Hoisdorf lassen wir das Stormansche Dorfmuseum (https://www.museum-hoisdorf.de) links liegen und fahren auf einem Wirtschaftsweg eine der höchsten Erhebungen (Fürstenkaten) in Süd-Stormarn hinauf.

Nach der Überquerung der Kreuzung am höchsten Punkt, kann man schon mal einen Blick nach links riskieren. Der Turm in der Ferne ist der Funkturm auf dem Klingberg. Dieser ist zwar nicht Bestandteil dieser Tour, aber es geht in die Richtung, nur dass die Tour kurz vorher links abschwenkt.
Jetzt aber wieder volle Konzentration auf die Strasse, denn wo es hochgeht, geht es auch wieder runter. Wer mag kann jetzt mal so richtig Achterbahn fahren, soll heißen, nehmt den Schwung aus der ersten Abfahrt mit und das folgende Auf- und Ab macht richtig Spaß. Aber Vorsicht es kommen auch gerne mal Autos oder Trecker entgegen, die die Kurven schneiden!

GPS – File

Am Ende des Wirtschaftsweges geht es dann via Sprenge und Mollhagen nach Eichede. Hier heißt es wieder bergauf strampeln, aber dafür darf man dann auch eine schnelle Passage nach Lasbek genießen.

Hinter Lasbek wird die Autobahn A1 gekreuzt, keine Panik es geht unter durch. Jetzt ist fast die Hälfte geschafft und es wird in Rolfshagen Zeit für die Kontrollfrage.

In Rümpel haben wir dann Glück, dass es nach links geht, rechts wäre eine Pflasterpassage zu bewältigen. Nun geht es durch Höltenklinken nach Fischbek, meiner Meinung ein wirklich idylischer Streckenabschnitt mit ein paar hübschen Steigungen. In Elmenhorst wird die B75 überquert und es geht Richtung Nienwoldt. Der bereits oben erwähnte Klingberg ist nun deutlich näher gerückt und gut zu sehen.

Doch bevor wir zu nahe kommen taucht rechts bereits die dänsche Töpferwerkstatt auf und wir müssen nach links abbiegen. Bei Gräberkate (https://www.bargfeld-stegen.de/graeberkate_chronik.0.html) gibt es den Mühlenteich zu sehen. Sehr schön anzusehen, sind die Pavillions auf dem Steg. Nun geht es über Klein Hansdorf (Wo ein Großhansdorf gibt muss es ja auch ein Klein… geben), Timmerhorn, Bünningstedt und Ammersbek auch schon auf den letzten Hügel, den Schüberg (62,7m) zu. Dieser unscheinbare Hügel tut dem einen oder anderen zum Ende der Tour doch noch mal ein bisschen weh. Bei der Abfahrt bitte Vorsicht walten lassen, es geht direkt in eine Wohnstraße auf der auch kleine Kinder auf Laufrädern unterwegs sein können!

So jetzt noch gemächlich in Richtung Volksdorf rollen und die Tour ist zu Ende.

RTF-Nr: 1726 – „Zur Alsterquelle“

Der Startort ist identisch zur Stormarn-Permanenten. Die Idee zu dieser Tour ist es, eine Tour entlang der Alster zu entwerfen und als Höhepunkt quasi die Alsterquelle zu besuchen. Da diese Tour recht verwinkelt ist, empfiehlt der Admin den GPS-Track.

GPS – File

RTF-Nr: 1727 „Südholstein-Permanente“

!!!Achtung: Diese Permanente kann leider nicht mehr angeboten werden kann, da durch Wechsel des Tankstellenpächters eine Ausgabe der Startunterlagen nicht mehr möglich ist.!!!

Unsere zweite Tour durch Stormarn und das Herzogtum Lauenburg. Startort ist etwas außerhalb Hamburgs in Siek. Mit der U1 bis zur Station Schmalenbek und dann 700m auf der Sieker Landstr. zur Tankstelle oder besser gleich mit Rad anreisen, es sind nur ca: 11km von Volksdorf ;). Schaut man sich die Streckenkarte genauer an, stellt man fest, die Tour könnte auch „Rund um Büttenwarder“ heißen.

GPS – File

RTF-Nr: 1724 „Zur Schleusenbrücke“

Unsere Vierlanden-Tour, man ist in Hamburg und ist doch auf dem Land. Ok, zur Kontrollfrage muss man kurzzeitig nach durch Schleswig-Holstein und Niedersachsen. Sehr empfehlenswert für Hamburger und Quiddjes.

Tipp vom Admin: Anstatt nach der Kontrollfrage wieder zurückzufahren, kann man auch südlich der Elbe bleiben und direkt am Deich Richtung Westen bis Hoopte fahren und dort die Fähre nach Zollenspiecker nehmen. Wieder an Land einfach den Kirchenheerweg gerade aus und man ist wieder auf der Strecke.

GPS – File

Du hast Fragen? Oder möchtest Mitglied werden?

Kein Problem: Nehme Kontakt zu uns auf und wir werden uns umgehend melden.

KONTAKT