Christian Hamburg Meister der Nordverbände / Marcus Baranski erneut Hamburger Zeitfahr-Meister

Vierfacherfolg der Jugendfahrer im Straßenrennen

LV-Hamburg Präsident Bernd Dankowski gratuliert unseren Siegern: Cedric (v.l.), Noa und Benet

Unsere starke Jugendgruppe um Vereinstrainer Leonard Diekmann (rechts)

Die Meisterschaften der Nordverbände Hamburg, Scheswig-Holstein, Bremen und Mecklenburg, bestens ausgerichtet vom RST Lübeck, bescherten der RG Hamburg zahlreiche Erfolge und Medaillen. Oldie John Mewes sicherte sich etwa beim Zeitfahren der Sen.4 Klasse zum wiederholten Male die Bronzemedaille. Zeitfahrspezialist Marcus Baranski könnte ebenfals bereits in der Masterklasse antreten, sucht aber Jajr für Jahr die Herrausforderung mit den jungen Wilden. Um so erstaunlicher, das ihm auch 2018 in der Hamburger Eliteklasse keiner Paroli bieten konnte und er die Goldmedaille verdienter Maßen mit nach Hause nahm. Hinzu kam die Bronzemedaille Auf Nordverbands-Ebene. Unsere Nachwuchsfahrer erreichten sehr zur Freude des Vereinstrainer die gewünschten Leistungen und Ergebnisse: Hier Leonard Diekmanns Bericht:

„Wie jedes Jahr machten wir uns am ersten Maiwochenende auf zu den Nordmeisterschaften. Ziel war es, wie schon in den Jahren zuvor, möglichst viele Medaillen zu gewinnen. Besonders für das Jugendrennen hatte ich als Trainer große Hoffnung auf gute Ergebnisse. Samstag starteten alle Sportler beim Zeitfahren. Alle zeigten eine ansprechende Leistungen. Benet Metz und Daniel Prien verfehlten nur knapp den Sprung nach ganz oben auf das Podest. Benet kam mit 10 Sekunden und Daniel mit 16 Sekunden Rückstand zum Sieger ins Ziel. Herzlichen Glückwunsch an ihren Freund und Kumpel Jasper Pahlke (Harvestehuder RV). Es folgten auf den Plätzen 4, 5 und 6, – auch im Ranking der Nordverbände – Noa Metzler, Cedric Stein und Noah Böker.

Am nächsten Tag ging es dann in Rieps mit dem Straßenrennen weiter. Und am Sonntag lieferte unsere U17 eine richtig starke Leistung ab. Bereits in der ersten Runde wagte Cedric Stein einen Vorstoß und konnte sich allein vom Feld zu lösen. Wenig später folgte ihm Noa Metzler. Die Beiden konnten ihren Vorsprung immer weiter ausbauen. Auch dank der Unterstützung der restlichen Teammitglieder, die das Feld im Schach hielten. Den Sieg sicherte sich dann Noa durch eine kräftige Attacke kurz vor dem Ziel, mit der er Cedric leicht distanzieren konnte. Im Sprint des Feldes, 4 ½ Minuten nach dem Spitzenduo, konnten sich Benet Metz und Daniel Prien die Plätze 3 und 4 sichern. Es wurde somit zu einem vierfach Erfolg des Vereins. Ganze starke Mannschaftsleistung! Auch Maximillian Karrasch und Noa Böker hatten ihren Anteil am Ergebnis.

Erfreulich war Platz 3 bei der Landesmeisterschaft durch Finn Siebold bei der U13, der nach langer Krankheit im Winter immer besser in Form kommt. Und am Vortag beim Zeitfahren als 4. knapp am Podest vorbei fuhr.

Name / AK Zeitfahren Straßenrennen
U13
Finn Siebold 4. Platz 3. Platz
U17
Benet Metz 2. Platz 3. Platz
Daniel Prien 3. Platz 4. Platz
Cedric Stein 5. Platz 2. Platz
Noa Metzler 4. Platz 1. Platz
Noah Böker 6. Platz 6. Platz
Hannes Anders 8. Platz 7. Platz
Maximilian Karrasch 9. Platz
U19
Hauke Schwarm 1. Platz
Philipp Grote 2. Platz
Maxilialian Kordes 3. Platz
Männer
Marcus Baranski 1. Platz
Domenic Karrasch 3. Platz 10. Platz
Nikolas Lütjens 4. Platz
Masters 2
Christian Hamburg 3. Platz 1. Platz
Masters 4
John Mewes 3. Platz
2018-05-08T11:35:56+00:00Mai 7th, 2018|