Header
RG Hamburg Tour 2013 - Rad Touristik Fahrt
Streckenauswahl Drucken E-Mail
Geschrieben von: Sammy   
Samstag, den 17. März 2012 um 23:00 Uhr

Auch in diesem Jahr bieten wir euch wieder 4 Streckenlängen zur Auswahl je nach Lust und Leistungsvermögen.
Startzeit für alle RTF-Strecken von 9:00 - 11:00 Uhr, Kontrollschluss in Volksdorf ist 17:00 Uhr.

Damit es am 16.Juni an der Anmeldung schneller geht, könnt das Anmeldeformular hier herunterladen, am Rechner ausfüllen und direkt ausdrucken.

Für weitere Details ladet euch unseren Flyer runter.

Viel Spaß bei der Tour, wir sehen uns an einer der Kontrollen.

Eine aktuelle, detaillierte Streckenbeschreibung für den Marathon und die langen Strecken findet ihr HIER.

 

Die folgenden Streckenbeschreibungen entsprechen den Touren bis 2011 !
44km

Die kleine Runde zum Reinschnuppern. Wir zeigen euch wie man sehr schnell aus Hamburg raus ins Grüne kommt. Auf ruhigen Strassen und Wegen, (Keine Sorge, alles asphaltiert) geht es über Siek und Hoisdorf über einen kleinen Anstieg nach Sprenge und von dort zu einer Verpflegungsstelle in Todendorf. Hier ist auch schon die Hälfte der Strecke geschafft. Zurück geht es dann über Großhansdorf.

75km

Die mittlere Runde verlangt schon etwas mehr Kondition, statt sich in Siek schon wieder in Richtung Heimat zu orientieren, geht es gerade weiter nach Lütjensee und von dort aus über Grönwohldt nach Linau zur ersten Verpflegungskontrolle. Von dort geht es über sehr ruhige Wege nach Sierksfelde -> Lüchow -> Steinhorst. Sollte es mal wieder hochsommerliches Wetter geben, wird Steinhorst zur echten Nagelprobe, hier gibt es nämlich ein Freibad und wenn man so bei 30°C im Schatten und noch mehr auf dem Fahrrad dort vorbei kommt...

Von Steinhorst nach Stubben geht es zunächst etwas aufwärts, danach kann man aber den Streckenabschnitt bis Stubbe geniessen, weil es fast immer etwas abwärts geht. Dafür hat es dann der Abschnitt zwischen Stubben und Eichede auch in sich. Zunächst steigt die Strasse zwar nicht sichtbar, aber spürbar an, wenn dann auch noch und das gibts hier oft, Gegenwind bläst, wirds anstrengend. Nach einer kurzen Abfahrt gilt es dann den Col d'Eichede zu erklimmen. Wenn das geschafft ist, gehts es abwärts und die Verpflegung in Todendorf ist nicht mehr weit.

115km und 153km

Die großen Runden sind doch deutlich anspruchsvoller als die mittlere Runde. Für diejenigen, die diese Strecken fahren wollen gehts es in Linau zur anderen Seite weiter, also nicht dem Herdentrieb einfach folgen, sondern gucken wo es langgeht. Die Strecke führt erstmal wieder etwas südlich, um dann parallel zum Elbe-Lübeck-Kanal an Mölln vorbei bis nach Kühsen zur zweiten Verpflegung zu führen. Wer hier noch gut drauf ist, fährt noch die Extrarunde über Siebenbäumen, Krummesse und Berkenthin. Nach der Verpflegung trifft die Strecke kurz vor Lüchow auf die 75er Runde.

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 10. Juni 2013 um 19:57 Uhr