Header
Jugend-Sichtungsrennen in Börger PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: ron   
Montag, den 09. April 2018 um 15:47 Uhr

RG Hamburg Septett mit guter Vorstellung

Der „8. Gr. Preis der Gemeinde Börger“ läutete am Sonntag die heiße Phase der Rennsaison ein. Sichtungsrennen, Bundesliga-Rennen, Landesmeisterschaften, TMP-Tour und weitere Rundfahrten werden folgen. „Unsere Rennfahrer sind heiß auf die noch junge Saison und gut drauf“, so Vereinstrainer Leonard Diekmann. Beim ersten großen Kräftemessen mit der nationalen Jugendkonkurrenz schickte die RG Hamburg gleich 7 Fahrer an den Start. Neu in der Jugendklasse fahren Maximiallian Karrasch, Noah Böker, Noa Metzler, Cedric Stein und Benet Metz. Dazu kamen die beiden „alten Hasen“ Hannes Anders und Daniel Prien. Der 16jährige Schüler der Stellinger Gesamtschule, der über die Kooperation der RG Hamburg mit der Schul-AG von Ralf Hinke 2011 zum Radsport kam, spurtete nach anstrengenden 68 km auf eine tollen 15 Platz und sicherte sich damit wertvolle Punkte für die nationale Rangliste. Wie es den anderen erging und Daniel‘s Bericht steht hier:

„Das Rennen begann am Anfang recht zügig. Es gab immer wieder Fluchtversuche, wobei ich mich stark beteiligte, da ich als Bergfahrer im Endspurt nicht der Schnellste bin und so einem Massensprint aus dem Weg gehen wollte. Leider waren die Attacken nicht erfolgreich und zur Rennmitte wurde das Tempo langsamer. Am letzten Kilometer wollte ich nochmal attackieren, was aber durch leichte Krämpfe in den Beinen verhindert wurde. Letztlich kann ich mit meinem 15 Platz im Sprint zufrieden sein." Herzlichen Glückwunsch Daniel!

Daniel hatte bereits bei der Herbstsichtung auf der Radrennbahn in Frankfurt/O. erste Zähler eingefahren. In der aktuellen Jugendrangliste rangiert Daniel nun auf Platz 18. Dicht gefolgt von Benet der nur einen Platz hinter Daniel liegt. Benet, ebenso wie Noa, Noah und Hannes kamen mit dem Hauptfeld ins Ziel. Wobei Noah noch kurz vor Rennende einen Defekt zu beklagen hatte, sich aber tapfer wieder zurück ins Feld kämpfte. Weniger Glück hatten Maxi und Cedric, die beide durch Sturz und Defekt in der hektischen Anfangsphase ausscheiden mussten. Kopf hoch Jungs, es folgen noch viele Rennen! Gleich in 2 Wochen steht der nächste Sichtungswettbewerb im Rennkalender. Das Omnium auf der Radrennbahn in FFO. Wir wünschen allen Hamburger Startern viel Erfolg!


Weitere Platzierungen: Junioren: Hauke Schwarm, 14. Platz; Schüler U13: Fynn Siebold, 9. Platz, Ben Niehuus, 11. Platz


Zuletzt aktualisiert am Montag, den 09. April 2018 um 15:54 Uhr