Header
Cross-WM: Frederik Zweitbester BDR-Fahrer PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: ron   
Montag, den 05. Februar 2018 um 07:29 Uhr

Erfolg bringt Veränderungen mit sich
 

Frederik Rassmann bestätigte als zweitbester Starter des Bund Deutscher Radfahrer seine Nominierung für die Weltmeisterschaft in Valkeburg (NL). Dabei hatte der 17-jährige noch Pech. In der letzte Runde ereilte ihn ein Platten. Dennoch überfuhr er als 42. von 74 Startern das Ziel. Ein Dankeschön gilt an dieser Stelle auch an sein Betreuerteam der Crossmasters, dass Frederik in den vergangenen zwei Jahren im Gelände hervorragend unterstützt und supportet hat. Chapeau! Mit Platz 4 bei der Deutschen Meisterschaft in Bensheim und der tollen Leistung am Wochenende bei der Weltmeisterschaft steht nun auch ein Richtungswechsel für Frederik an.

Seit Anfang des Jahres lebt, lernt und trainiert er an der Sportschule in Kaiserslautern und wird seine zweite Bundesliga-Saison für das stark Pfälzer Team Wipotec bestreiten. Die Saisonziele sind klar definiert und ambitioniert. Die Deutsche Berg-DM sowie die Junioren-WM stehen in seinem Focus. Danach gilt es ein möglichst gutes Anschluss-Team für die U23-Kategorie zu finden.

Unser Deutscher Meister Luca Rohde wechselte ebenfalls kurzfristig zum Schul-Halbjahr auf‘s Sportinternat. Er hat sich dem Thüringer Stevens-Junioren Team angeschlossen und besucht das Sportgymnasium in Erfurt. Hier trainierten und lernten bereits Degenkolb, Kittel, Martin und Zabel Jun.. „Schule und Leistungssport lassen sich einfach besser miteinander verbinden. Die Trainingsbedingungen sind perfekt. Mein Team großartig“, freut sich Rohde auf die erste Junioren-Saison. Frederik und Luca  werden die Rennen mit einer anderen Lizenz bestreiten, bleiben jedoch Mitglieder der RG Hamburg. Darauf sind wir als Verein stolz!

Unser Deutscher Schülermeister Benet Metz wechselte bereits im Herbst an die Cottbuser Sportschule. Am Wochenende bestritt der 15jährige seinen zweiten Lehrgang mit der Nationalmannschaft in Kaiserslautern. „Ich bin hochmotiviert für meine erste Saison in der Jugendklasse“, so Benet. Im Gegensatz zu den beiden Junioren, wird Benet auch 2018 mit der Lizenz der RG Hamburg unterwegs sein. „Das freut uns als Verein natürlich sehr und zeigt auch die Wertschätzung seitens der Brandenburger, für die gute Nachwuchsarbeit der RG Hamburg, so Vereins-Vize Wolfgang Strohband.

Vereinstrainer Leonard Diekmann feilt derzeit bereits an der Straßensaison 2018. „Wir haben viele starke Fahrer, insbesondere in der Jugendklasse. Aber auch neue motivierte Schülerfahrer sowie Junioren, die gute Ergebnisse in der Bundesliga erzielen wollen“, blickt er optimistisch nach vorne.


Zuletzt aktualisiert am Montag, den 05. Februar 2018 um 08:03 Uhr