Header
Jeugdtour Assen - wieder einmal ein Riesenerlebnis PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: ron   
Montag, den 07. August 2017 um 18:17 Uhr

Benet siegt bei der Nacht  von Hannover

Endlich Ferien, aber noch lange nicht Saisonpause. Die zweite Saisonhälfte wurde mit der "Langen Nacht von Hannover" eingeläutet. Benet Metz wurde in dem gemeinsam gestarteten U15/U17 Rennen gesamt Vierter, siegte somit souverän in seiner Altersklasse. Leider versäumte es der Veranstalter, eine eigene Sieger für die Schüler auszurichten. Das war wirklich sehr sehr schade. Die Schüler von heute sind die Jugend von morgen (2018) und hoffentlich die Profis von übermorgen!!! Zum Glück sprang Fünffach-Tour-Etappensieger Marcel Kittel ein und gratulierte unserem jungen Nachwuchstalent persönlich zu seinem fantastischen Sprinterfolg.

Im Anschluss brach der RG Hamburg Tross direkt auf in Richtung Holland zur weltweit größten Nachwuchs-Mehretappenfahrt der 53. Jeugdtour Assen. Hier lernten unsere jungen Renner erneut, dass es keine Berge braucht um am Anschlag zu fahren. Und das ein Rennen keine 40, 80 oder 130 Kilometer (Schüler/Jugend/Junioren) lang sein muss, um am Ende völlig ausgepowert zu sein. Hier wird Rad gefahren, von der ersten bis zur letzten Sekunde. Immer nur Vollgas. Mindestens so schnell wie der Wind, und den gab es mehr als reichlich. Bei den Schülern waren 70, bei der Jugend 140 und bei den Junioren 95 Renner aus ganz Europa und sogar weiter weg am Start.

Ein großes Dankeschön an unseren Trainer Leonard Diekmann, der immer die richtigen Worte fand, an Co-Trainer Fynn Witten sowie an unseren Verein, der die Aktivität auch finanziell unterstützte.


Bildergalerie


Ergebnisse




Zuletzt aktualisiert am Montag, den 07. August 2017 um 23:10 Uhr