Header
Radsport-Gemeinschaft Hamburg von 1893 e.V.
Die Neue Nacht von Hannover

"Unser" Trio überzeugte


Ganz nah dran an den Stars der Tour de France.

Premiere in Flintbek. Nun bei seinem gerade mal zweiten Lizenz-Rennen gleich das Podium erklommen. Und das vor mehreren Hunderten Zuschauern. RG Hamburg Neuzugang Benet Metz überraschte nicht nur seine Mama Franziska sowie die Konkurrenz, für die er ein Unbekannter war, sondern vor allem sich selbst. Mit beherzter Fahrweise und mutigem Auftritt fuhr Benet im gemeinsamen Feld der U15/U17 immer in vorderster Front. Als sich später eine vierköpfige Spitzengruppe der Jugendfahrer absetzte, blieb er im kleinen Verfolgerfeld. Und wagte sogar, kurz vor Rennende, den Versuch des alleinigen Anschlusses. Natürlich haben ihn die anderen U17er nicht mehr weggelassen. Im Schlussspurt sicherte Benet sich verdient den 3. Platz in seiner Alterklasse. Herzlichen Glückwunsch Benet! Benet wir auch im nächsten Jahr noch in der Schülerklasse am Start stehen, ist trainingsfleißig und motiviert. Wir werden sicher noch viel Spaß an ihm haben. 

Wo diese Tugenden hinführen, zeigte einmal mehr „unser“ Nikias Arndt.

Weiterlesen...
 
Das ? ist beseitigt !

Der 33.“GP der Haspa Hamburg-Volksdorf“ ist gesichert

Durch erforderliche Baumaßnahmen an der U-Bahn Strecke Linie 1 - von Anfang Juli bis Ende Oktober 2016 - wurde der Bahnhof Volksdorf Endstation und ein Schienenersatzverkehr durch Busse eingerichtet. Das Problem für uns, alle Ersatzhaltestellen und der Busverkehr befinden sich auf der Rennstrecke Claus-Ferck-Straße, parallel zur U-Bahn-Strecke.

Nach turbulenten Tagen, einigen Besprechungsterminen und entsprechendem Schriftwechsel war nun am 22. Juli, um 11.00 Uhr, vor Ort der entscheidende Termin. Alle Beteiligten, von der Straßenverkehrsbehörde, Polizeikommissariat 35, Bezirksamt, HVV, Verkehrs-Absicherungsdienst, Stadtteilfest und RGH-Vorstand waren anwesend.

 

Endergebnis nach 45 Minuten sachlich- und angenehm geführten Gesprächen: „Trotz nicht unerheblicher Einschränkungen im besagten Streckenabschnitt werden wir die Veranstaltung ausrichten“!

Damit ist das einzige verbliebene Amateur-Radrennen in Hamburg gerettet !

Zusagen mussten wir mehr Personal für die Strecken-Absicherung und haben hier die Bitte um Unterstützung durch alle Mitglieder und Freunde

der RG Hamburg.

Der Vorstand

 

 
RGH Radsport-Bekleidungsartikel neu eingetroffen

Liebe Mitglieder,

ab sofort können frei verfügbare RGH Radsport-Bekleidungsartikel online unter https://www.sportkopf24.de/accessoires/rgh/

bestellt werden. Alle nicht angezeigten Größen sind nicht am Lager und müssten per email ( Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ) bei mir vorbestellt werden.

Die nächste und letzte Lieferantenbestellung in 2016 plane ich für Mitte September.

Allen einen sportlich erfolgreichen und schönen Sommer,

Thomas

 
Oberöstereichrundfahrt

Domenic im Nationaltrikot am Start

Der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) nominierte Domenic Karrasch (17) für die Junioren-Mannschaft des Verbandes. Mehr als 15 Nationen mit 154 Fahrern standen bei der schweren, bergigen Rundfahrt am Start. Nicht nur das profilierte Gelände, auch das Wetter machte die Etappenfahrt zu einer echten Herausforderung für Körper und Psyche.  Hier Domenic's Bericht:

Weiterlesen...
 
37. Oderrundfahrt

Schüler-Trio mit überzeugendem Auftritt

Wie im Vorjahr machte sich auch in diesem Jahr ein Teil unserer Schülerfahrer am zurückliegenden auf den Weg ganz in den Osten der Republik. In Frankfurt/Oder wurde die 37. Oderrundfahrt, eine mehrtägige internationale Rundfahrt für Elitefahrer und U15, ausgetragen. Bei den Nachwuchsfahrer standen für die RG Hamburg Daniel Prien, Hannes Anders und Noah Böker am Start. Sie kämpften über drei Tage und vier Etappen gegen starke Konkurrenz der Landeskader Berlin, Brandenburg und Sachsen sie luxenburgische Gäste .

Auf der ersten Etappe Freitag Nachmittag, einem flachen Rundstreckenrennen, erreichte Daniel im Massenspurt der etwa 80 Teilnehmer einen guten 10. Tagesplatz. Durch gewonnene Zwischensprints platzierte er sich damit im Gesamtklassement auf Rang 5. Hannes fuhr im Hauptfeld (Platz 33), ohne Zeitverlust über den Zielstrich und auch Noah als 57. ließ sich trotz Sturz in der Anfangsphase nicht abhängen.

Weiterlesen...